Ehrungen auf der JHV am 26.01.2024

Der 1. Vorsitzende Friedrich Rolf ehrt die Mitglieder Maurice Wiegmann, Rene Manshausen, Johannes Ahlert, Justin Gosse Osterhus und André Borchert mit der silbernen Vereinsnadel. Herzlichen Glückwunsch

Als am 01.09.1999 einer unserer Leistungsträger der damaligen 1. Fußballmanschaft aus beruflichen Gründen nach Bamberg zog. War das ein Verlust für den VfB. Aber Oliver Bruch ist immer VfB-ler geblieben. Und für seine Vereinstreue wurde er am Samstag bei der Jahreshauptversammlung mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet.

NEU ab 09.01.2024: Locker vom Hocker

Für Senioren und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen,
um fit zu bleiben und sich zu bewegen


Hockergymnastik: Dienstags, 11:30 – 12:00 Uhr in der Sporthalle Lödingsen

Angebot für Mitglieder und Nicht-Mitglieder.
Mit ärztlicher Verordnung Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich.

Schnupperstunde kostenlos

NEU – Pilates mit Marina

Ab Dienstag, den 28. November 2023 um 18:30 Uhr findet wieder Pilates beim VfB statt.

Marina Grieser hat beim Turnerbund die ersten Bausteine für Pilates erfolgreich abgeschlossen.

Interessierte könne 10er Karten erwerben – 40,00 Euro für Nichtmitglieder, 15,00 Euro für Mitglieder.

Schnupperstunde kostenlos.

Auch 10er Karten der anderen VfB Gruppen sind gültig.

Schwimmstunde für Mitglieder des VfB Lödingsen

Nach den Sommerferien wird der VfB ein neues Angebot seinen Mitgliedern anbieten.

Ab dem 19.08.2023 steht den Mitgliedern die Schwimmhalle jeden Samstag von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr zum freien Schwimmen zur Verfügung.

Aufsicht erfolgt über Ralf Kaiser

Das Angebot ist für alle Erwachsenen Vereinsmitglieder und Kinder ab 12 Jahren, wenn Bronzeabzeichen vorliegt. Jüngere Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen, aber auch diese sollten schwimmen können.

Das Angebot ist kostenlos.

Allerradweg und ein Teil Elberadweg

Jedermänner des VfB Lödingsen veranstalteten zum 21. Mal eine mehrtägige Radtour

Vom 14.06. bis 18.06.2023 fuhren 18 Jedermänner des VfB Lödingsen entlang der Aller und Elbe.

Mit dem Zug ging es nach Verden an der Aller.

Dort warteten schon die Räder, die mit dem Transporter vorweg gefahren waren.

Erster Fotostop war in Rethem an der Bockmühle. Nach 72 km kamen die Lödingsen an ihrem ersten Ziel in Wietze im Hotel Buskes an.

Bei einer vom Hotel organisierten Boßeltour, mit Getränken und Snacks kam schnell gute Stimmung auf.

Der Abend wurde bei „Schnitzel satt essen“ im schönen Hotelgarten beendet.

Am zweiten Tag waren die Städte Winsen, Celle mit Stopp am Schloss und Gifhorn die Stationen.

In Gifhorn besuchten die VfB er das Mühlenmuseum.

Nach kurzer Weiterfahrt erreichte man das 2. Ziel Hotel Morada. Hier konnten die Jedermänner je nach Lust, das Schwimmbad, den Bootsverleih oder den Biergarten nutzen.

Am Freitag begann die Radtour schon um 8:00 Uhr morgens, denn die Gruppe war angemeldet zur Werksbesichtigung bei VW in Wolfsburg, ein Erlebnis für alle Beteiligten.

Nach kurzem Stopp am Schloss Wolfsburg, ging es über Oebisfelde und Weferlingen zum Schloss Altenhausen.

Im Schlosshotel wurde übernachtet und der Schlossbesitzer verwöhnte die Sportler mit einem tollen Grillbuffet.

Am vierten Tag war der erste Stopp an einem See nahe der Allerquelle und ein paar Mutige nutzen den See zu einer kleinen Abkühlung.

Der Weg ging jetzt rüber zur Elbe, um in Magdeburg einen längere Pause zu machen.

In einer Strandbar konnte sich jeder stärken.

Über den Mittellandkanal wurde die Elbe, Richtung letztem Ziel Wolmirstedt, überquert.

Im Restaurant „Zur Gucke“ gab es das letzte Abendessen und Friedrich Rolf wurde für seine 10 Tour mit einer Urkunde geehrt.

Zum Abschuss des Abends wurde das örtliche Schützenfest besucht.

Am Sonntag ging es wieder nach Hause. Über Rogätz und Grieben wurde der Bahnhof in Tangermünde angesteuert. Da die Jedermänner gut in der Zeit waren, wurde noch ein längerer Stopp am Elbufer gemacht.

Auch hier wurde gebadet.

In Tangermünde wurden die Fahrräder wieder in den Transporter verladen und mit dem Zug ging es nach Göttingen.

Die letzten km wurden wieder geradelt und die Frauen warteten schon in Lenglern im Gasthaus Fricke zum Abschlussessen.

Ein besonderer Dank gilt unserem Begleitfahrer Rolf für seinen tollen Service

385 km und 1260 Höhenmeter wurden bei sommerlichen Temperaturen zurückgelegt.

Für das nächste Jahr hat Organisator Mathias Porde den Jedermännern 4 Vorschläge unterbreitet, über die bis zum 15.08. jeder entscheiden kann.