Kidssport (Kinderturnen) Minikids und Maxikids

Jahresbericht 2020

Das Jahr 2020 begann für die Turnkinder ganz normal am 07.01.2020.

In beiden Gruppen trafen sich bis zu 14 Kinder zum Turnen. Unser Verein schaffte eine klappbare Weichbodenmatte an, die auf Grund ihres leichteren Gewichtes besser zu handhaben ist und durch das Zusammenklappen auch zusätzliche Möglichkeiten bietet.

Einen großen Dank an den VfB.

Ein neues Rolltor wurde eingebaut, sodass nicht mehr jeder die vereinseigenen Geräte nutzen kann. Zugleich soll mehr Ordnung herrschen und  die Geräte hoffentlich pfleglicher behandelt werden. Diese Geräte sind das Kapital des VfB.

Wir hatten so viele Pläne, was wir mit den Kindern machen wollten.

Und dann kam Corona! Am 10.03. hatten wir das letzte Mal Übungsstunden vor dem Lockdown.

Nach den Sommerferien durften wir dann wieder am 01.09. starten. Nach so langen Pausen und grade nach den Sommerferien ist es immer spannend, ob, wieviel und welche Kinder wieder oder neu dabei sind. Wir hatten da schon Befürchtungen. Umso schöner war es, dass Kinder sich sehr freuten, wieder in der Halle turnen konnten. Beim ersten Mal tobten die Kinder durch die Halle, aus Freude, wieder dabei sein zu können. Die Eltern hielten sich an die erforderlichen Regeln und wir hatten ein gutes Gefühl.

Und dann ging es wieder los! Am 27.10. waren die letzten Übungsstunden.

Zu Beginn des Jahres konnten wir uns 9 mal treffen, nach den Sommerferien noch 7 mal. (dazwischen waren noch die Herbstferien)

Auf unsere Liste standen zu dem Zeitpunkt, trotz aller Befürchtungen, 32 Kinder. Tendenz nach oben. Es gab auch Neuanmeldungen.

Da die Kinder gerne die Pezzibälle nutzen, wurden zusätzlich noch 3 Bälle angeschafft, die nun in der Halle auf ihren Einsatz warten.

Wann wird das sein???????

Wir freuen uns sehr auf das Jahr 2021, das uns hoffentlich wieder ganz viele Möglichkeiten gibt.

Damengymnastik

Gesundheits- und Fitnesssport für jedes Alter 
Jahresbericht 2020

Das Jahr begann ganz normal. Am 8.1. starteten wir. Im Februar fielen 2 Übungsstunden aus, einmal weil die ÜLin in Berlin war und einmal, weil wegen starkem Schneefall zu viele Absagen kamen. Im März schafften wir 2 Übungsstunden und dann: Lockdown    Um trotzdem zuhause etwas Sportliches tun zu können, erhielten die Mitglieder eine Zusammenstellung verschiedener Übungen als Anregung und Motivation. Wie schön war es, als wir uns am 2.6. wieder treffen durften. Wir hatten ein, wie wir meinen, gutes Konzept ausgearbeitet. Die Vorgruppe verläßt die Halle durch die Hintertür. 15 Minuten durchlüften. In der Zeit wurden die Plätze der Teilnehmer, die sich vorher angemeldet haben, markiert, damit der größt mögliche Abstand gewährleistet ist. Dann wurde durch die Vordertür eingelaßen. Jeder Teilnehmer brachte seine eigene Matte mit, dazu ein großes Handtuch. Die Übungen wurden ruhiger, intensiver und so angelegt, daß keiner die Matte verlassen mußte. Um die vereinseigenen Geräte nicht zu nutzen, brachte jeder etwas mit. Da war ein bischen Fantasie gefragt, aber z.B. mit Handtuchrollen und Wasserflaschen kann man prima Übungen machen.

Der VfB genehmigte jedem ein Theraband aus dem eigenen Bestand, das jeder behalten durfte.  Am Ende der Übungsstunde wurde desinfiziert, was zu desinfizieren war, gelüftet und alle verließen geordnet und zufrieden die Halle. Da  wir ja in der glücklichen Lage sind, die Halle auch in Ferienzeiten zu nutzen, haben wir, bis auf 3 Wochen Urlaub des ÜL „durch gemacht“. Es nahmen zwischen 8 und 14 Damen an den Übungsstunden teil, in insgesamt 25 Übungsstunden 2020, die angeboten werden konnten. Grade hatten wir mal vorsichtig an die Organisation eine Weihnachtsfeier nach Coronaregeln gedacht, kam Ende Oktober der 2. Lockdown! Der VfB hatte der Gruppenkasse einen verdoppelten Zuschuß zur Weihnachtsfeier angekündigt. Ganz herzlichen Dank dafür!! Diesen Betrag sowie ein weiterer Zuschuß aus der Gruppenkasse haben wir dazu verwendet, statt einer Weihnachtsfeier unseren Mitgliedern als Weihnachtsgeschenk ein Balancekissen (Balancepad) zu überreichen.

Damit kann nun zuhause geübt werden und wenn wir dann wieder dürfen, wird es verstärkt in den Übungsstunden eingesetzt.

Hoffen wir auf das neue Jahr 2021

Hallo Sportkameraden,

aufgrund der Corona-Pandemie werden wir unsere Jahreshauptversammlung, die für den 29.1.2021 vorgesehen war, verschieben.

Sobald es die Lage erlaubt, werden wir einen neuen Termin festlegen und euch zeitnah informieren.


Bleibt gesund und hoffen wir das Beste!

Auch weiterhin bleibt der Freizeit- und Amateursport verboten

Dieses Verbot ist in der aktuellen Fassung der
Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung)
geregelt und gilt noch bis mindestens  07. März 2021.

Über die Wiederaufnahme des Übungsbetriebes werden wir zeitgerecht informieren.

Sportliche Grüße

Vorstand VfB Lödingsen

Kidsport: Die Kinder turnen wieder!

Seit dem 1. September …

kommen dienstags die Kindergartenkinder um 16 Uhr zum Turnen und um 17 Uhr die Schulkinder. 6 Monate mussten die Kinder pausieren und sind nun voller Energie und Tatendrang. Wir haben es vermisst.

Alle Corona-Auflagen werden dabei beachtet. Das läuft so ab: Die Kinder werden zum Halleneingang gebracht, die Namen usw. werden am Eingang in eine Liste eingetragen. Die Abholung erfolgt am Hinterausgang, damit die nächste Gruppe ungehindert in die Halle kommt. Desinfektionsmittel stehen bereit und die genutzten Geräte werden entsprechend desinfiziert.

Nun konnte auch endlich die neuangeschaffte, klappbare Weichbodenmatte eingeweiht werden.  

Alle Kinder würden sich freuen, wenn sie noch mehr Gesellschaft bekommen und neuen Kindern zeigen können, wieviel Spaß es macht, im VfB zu turnen.

Es geht wieder los!

Die Sommerpause ist zu Ende und der Trainingsbetrieb in der Sporthalle Lödingsen beginnt wieder
(selbstverständlich mit den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln)

  Gesundheitssport
dienstags von 9.00 – 10.00 Uhr

  Step-Aerobic
mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

  Damengymnastik
mittwochs von 20.00 bis 22.00 Uhr

  Jedermann-Sportgruppe
donnerstags von 20.00 bis 22.00

  Tischtennis
freitags von 18.00 bis 22.00 Uhr

  Fußball im VfB Lödingsen
> www.fcla.de

GYMWELT

Als einer der ersten Vereine in Südniedersachsen ist der VfB als GYMWELT-Mitglied registriert.

GYMWELT ist die Dachmarke für die enorme Vielfalt an Vereinsangeboten.
In der GYMWELT werden die qualitativ hochwertigen Angebote der Turnvereine gebündelt.

Die Kernbotschaften der GYMWELT im Verein lauten:
gesund – sozial – gemeinsam!

 

Wir suchen Dich!

Der VfB Lödingsen sucht für seine Yoga-Gruppe und für die Pilates-Gruppe neue Übungsleiter.

Die Pilates-Gruppe trifft sich dienstags von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Sporthalle Lödingsen.

Yoga ist donnerstags von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Sporthalle Lödingsen.

 

Wenn Du Interesse hast, eine Sportgruppe im VfB zu leiten denn melde Dich beim Vorstand unter VfB-Vorstand@t-online.de

Eine Lizenz wäre von Vorteil, ist aber nicht Bedingung.

 

Stadtradeln 2020

Jedermänner bei Stadtradeln erfolgreich

Auch in diesem Jahr haben die Jedermänner des VfB Lödingsen am Stadtradeln teilgenommen.

Vom 07.06. bis 27.06.2020 konnten sich Gruppen unter dem Landkreis Göttingen anmelden und ihre täglich gefahrenen Kilometer registrieren.

Obwohl die Lödingser mit 20 Radlern eher zu den kleineren Gruppen gehörten belegte man mit der stolzen Gesamtkilometerzahl von 12589 km den 2. Platz in Göttingen.

Nur das Max-Planck-Team mit 57 Radlern hatte mehr gefahrene Kilometer.

Am fleißigsten waren:

Albert Wulf                                        1001 km
Maik Kreye                                        917 km
Eberhard Bessert                            885 km

Aber auch alle anderen haben fleißig Kilometer gesammelt.

Die Radler des VfB Lödingsen treffen sich seit 18 Jahren zu regelmäßigen Radtouren.

Neben einer mehrtägigen Tour finden sonntags um 09:30 Uhr und im Sommer donnerstags bei gutem Wetter kleine Touren statt.

 

Jedermänner-Tour 2020

Auf der  Romantischen Straße auf die Alpen zu

Vom 17.06. bis 21.06.2020 war es wieder soweit, 17 Jedermänner des VfB Lödingsen führten eine mehrtägige Radtour durch.

Lange sah es so aus, als wenn wegen der Pandemie in diesem Jahr die Radtour ausfallen würde. Doch als die Hotels wieder öffnen durften, man mit bis zu 20 Personen im Freien Sport machen durfte und ab dem 17.06. in Bayern sich mit 10 Personen treffen konnte, war klar mit Auflagen und in getrennten Gruppen kann die Tour stattfinden.

Ein eigen entwickeltes Corona Konzept, z.B. jeder Teilnehmer musste die letzten 7 Tage jeden Tag Temperatur messen, sorgte für zusätzliche Sicherheit.

Mit dem Zug ging es nach Steinach.

Als erstes startete die Gruppe mit klassischen Rädern und machte nach 15 Kilometern in Rotenburg o.d. Tauber schon die erste Kuchenpause. Die zweite Gruppe folgte im Abstand von einigen Minuten, in dieser Gruppe waren alle Fahrer mit einem E Bike ausgestattet. Auch die nutzten die mittelalterliche Stadt zu einem Bummel durch die Gassen.

Die erste größere Steigerung musste vor Schillingsfürst bewältigt werden, denn es ging über die Frankenhöhe. Die geplante Pause in Feuchtwangen wurde verkürzt und dadurch kam man trocken in Dinkelsbühl an. Ein Stadtbummel durfte nicht fehlen, denn Dinkelsbühl hat eine der schönsten Altstädte Deutschlands.

Übernachtet und gegessen wurde im Dinkelsbühler Hof.

Am Donnerstag fuhren die Lödingser bei schönstem Wetter durch das Nördlinger Ries.

Besichtigt wurde das Minoritenkloster bei Maihingen.

In der im Zentrum des Kraters befindliche Stadt Nördlingen wurde Mittagspause gemacht.    Die Donau überquerten die Gruppen bei Donauwörth und das Tagesziel war in Genderkingen erreicht. Die Wirtin im Gasthof Schilke verwöhnte die Radler mit einem original bayrischen Schweinsbraten mit Knödeln.

Am Freitag musste ab 11.00 Uhr in Regensachen geradelt werden. Aber Ausflüge zum Kloster Holzen und in die Fuggerstadt Augsburg versüßten den Tag. Nach einer längeren Waldetappe wurde das Hotel Krone in Königsbrunn erreicht.

Samstag war der Höhepunkt der Reise, nicht nur weil die Sportler 113 km erwartete, sondern auch weil es jetzt auf die Alpen zu ging und jeder gespannt war ab wann können wir die Berge sehen.

Bis Landsberg am Lech war es noch eine flache Tour entlang des Lech, doch dann wurde es hügeliger und ab Schongau waren die Berge gut zu sehen. Kurz danach musste wegen einem Gewitterschauer eine längere Pause eingelegt werden. Danach ging es bei bedecktem Himmel weiter und die Anstiege wurde immer größer bis endlich in Oberammergau das Ziel erreicht war.

Der letzte Abend wurde in der urigen Kneipe S´ Wirtshaus gefeiert und im Hotel Kopa übernachtet.

Am 21.06. ging es wieder nach Hause.

Durch das schöne Ettal wurde aus den Alpen wieder hinaus geradelt und ein Abstecher im gleichnamigen Kloster durfte nicht fehlen. Danach auf einem malarischen Radweg entlang der Loisach zum Endziel Murnau am Staffelsee. Über München ging es dann mit dem Zug wieder Richtung Heimat. Und da der Anschlusszug verpasst wurde gab es noch eine Abschlusstour von Göttingen nach Lödingsen.

Es wurden 391 km und 2550 Höhenmeter zurückgelegt, alles ohne Unfälle, Verletzungen und Pannen.

Mathias Porde versprach wieder vier Vorschläge für die Radtour 2021 bis August zu verteilen.